Für mehr Analogisierung

Stress, Depressionen, mangelnde Empathie und ausufernde Verblödung dank Neuer Medien. Was uns die schöne digitalisierte und bis in den letzten Winkel vernetzte Welt bietet, kommt nicht ohne Nebenwirkungen. Wir brauchen mehr Geist und weniger Digitalisierung. Wer wie wir dieser Ansicht ist, sollte sich jetzt etwas Zeit nehmen … Weiterlesen „Für mehr Analogisierung“

Verborgene Nachrichten

In der 94. Sezession, »Zwischen den Zeilen«, schrieb Götz Kubitschek über ein literarisches Phänomen, welches man eigentlich nur in Zeiten autokratischer und totalitärer Regime beobachten kann: einen Rückzug ins Private und in den eigenen Verstand. Nur noch zwischen Zeilen läßt sich die Gesinnung des Autors für geschulte Augen erkennen. Die zentrale Frage dieses Beitrags: Geraten wir wieder in die Zeit, in der Autoren sich zweimal überlegen sollten, was ihre Charaktere in diesen und jenen Momenten sagen? Weiterlesen „Verborgene Nachrichten“

Aus dem Rucksack der Waldgänger

Nach der Roten Pille kommt die Ratlosigkeit. Caroline Sommerfeld gehört zu jenen 2015ern, die den Gesinnungswechsel vollzogen und sich gegen die Toleranzelite in Stellung gebracht haben. Ihr neuer Kaplaken-Band „Selbstrettung – unsere Siebensachen“ liest sich wie ein Destillat aus den Erfahrungen, die sie seitdem machen musste. Sieben Sachen in sieben Kapiteln, die wir Waldgänger unbedingt im Gepäck haben sollten. Weiterlesen „Aus dem Rucksack der Waldgänger“

Mohler – Der faschistische Stil

Heute, am 20. April vor 131 Jahren, wurde der wohl berüchtigtste Staatsmann aller Zeiten geboren. Da selbiger immer wieder auf eine meist fälschliche Art und Weise mit dem Faschismus in Verbindung gebracht wird, soll ihm diese Rezension als verspätetes Geburtstagsgeschenk gelten. Kaplaken Band 67 befasst sich mit dem wohl am häufigsten falsch verwendeten politischen Reizwort aller Zeiten.

Weiterlesen „Mohler – Der faschistische Stil“

Heranzüchtung von Schneeflöckchen

Gemeinhin nennen wir unsere herzallerliebsten Krieger der sozialen Gerechtigkeit aufgrund ihrer psychischen Härte auch gerne Schneeflöckchen. Während sie dem Aktivisten der Gegenseite durchaus einen gewissen Unterhaltungswert mitbringen, schlagen Kinderpsychiater mittlerweile Alarm. Denn wie einer von ihnen eindrucksvoll demonstriert, züchtet unser System genau die benannte Sorte selbstgefälliger und -verliebter Narzißten. Was heute zu erleben ist, soll offensichtlich nur der Vorgeschmack sein. Weiterlesen „Heranzüchtung von Schneeflöckchen“

WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten