Kubitschek – Zwei Briefwechsel. Eine kurze Rezension.

Im gesellschaftlichen Klima der BRD anno 2021 sind sachliche Debatten mit dem weltanschaulichen Gegner größtenteils verunmöglicht. Das hätte nicht sein müssen. Wie es anders laufen könnte, zeigen Götz Kubitscheks Briefwechsel mit dem Politikwissenschaftler Claus Leggewie und dem Münchener Professor für Soziologie Armin Nassehi aus den Jahren 2014 und 2016 im kaplaken Band 75. 

Weiterlesen „Kubitschek – Zwei Briefwechsel. Eine kurze Rezension.“

Kali-Yuga now: Konstantin Fechters „Ober Ost“

Ober Ost ist der erste Roman von Konstantin Fechter und führt den Leser in das vom Krieg zerrüttete Baltikum in der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg. Fechter, in Fachkreisen bestens bekannt für seinen kaplaken-Band „Bürgerkrieg und Sündenbock“, schickt per Geheimauftrag einen Rittmeister auf die Suche nach einem eigenwilligen Hauptmann, der mehr Mythos als Mensch zu sein scheint.

Weiterlesen „Kali-Yuga now: Konstantin Fechters „Ober Ost““

Rezension: Was tun?

Es wird praktisch. David Engels liefert umsetzbare Antworten. Dies jedoch nicht für jedermann, sondern für die ‘’kollektiven Erben von großartigen und seltenen Gütern’’, wie Sir Roger Scruton all jenes nannte, für das es sich zu leben und zu sterben lohnt. Lassen wir uns also von Herrn Engels herausführen vom Studienzimmer der grauen Theorie hin zum goldenen Baum gelebter europäischer Werte! 

Weiterlesen „Rezension: Was tun?“

Aus dem Rucksack der Waldgänger

Nach der Roten Pille kommt die Ratlosigkeit. Caroline Sommerfeld gehört zu jenen 2015ern, die den Gesinnungswechsel vollzogen und sich gegen die Toleranzelite in Stellung gebracht haben. Ihr neuer Kaplaken-Band „Selbstrettung – unsere Siebensachen“ liest sich wie ein Destillat aus den Erfahrungen, die sie seitdem machen musste. Sieben Sachen in sieben Kapiteln, die wir Waldgänger unbedingt im Gepäck haben sollten. Weiterlesen „Aus dem Rucksack der Waldgänger“

Mohler – Der faschistische Stil

Heute, am 20. April vor 131 Jahren, wurde der wohl berüchtigtste Staatsmann aller Zeiten geboren. Da selbiger immer wieder auf eine meist fälschliche Art und Weise mit dem Faschismus in Verbindung gebracht wird, soll ihm diese Rezension als verspätetes Geburtstagsgeschenk gelten. Kaplaken Band 67 befasst sich mit dem wohl am häufigsten falsch verwendeten politischen Reizwort aller Zeiten.

Weiterlesen „Mohler – Der faschistische Stil“

WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten